Login Sitemap Impressum Datenschutz

Kreishandwerkerschaft
Aschendorf-Hümmling.

Unser starker Partner.
Für unsere Region.

Kreishandwerkerschaft
Aschendorf-Hümmling.

Mein starker Partner.
Für unsere Region.

Ausbildung im Handwerk.

Abwechslungs- und
Facettenreich

Vor Zurück

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

360 "Deutsche Meister" im Rampenlicht
Handwerkskammer ehrt Absolventen der Meisterkurse

(Pressemitteilung der Ems-Zeitung vom 18. Februar 2018)
Meisterfeier HWK OS Erstmals wurden die frischgebackenen Handwerksmeister des gesamten Kammerbezirks auf einer zentralen Feier geehrt. In der Osnabrückhalle erlebten 360 erfolgreiche Absolventen mitsamt ihren Angehörigen und Ausbildern ein fulminantes Showprogramm.
Von Papenburg bis Dissen und von Nordhorn bis Melle reicht das Einzugsgebiet der Handwerkskammer (HWK) Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim. Während die Meisterbriefe bislang stets an kleinere Gruppierungen überreicht wurden, entschied sich die Kammer nun für eine Zentralveranstaltung und mietete dafür die Osnabrückhalle an. „Wir möchten damit der Meisterqualifikation mehr Aufmerksamkeit und Wertschätzung zukommen lassen“, begründete HWK-Präsident Peter Voss die Entscheidung.

Meister bekommen Anerkennungsprämie

Die alleinige Förderung von Akademikern bringe Deutschland nicht weiter. Akademische und berufliche Bildung gehörten gleichgestellt, davon habe man auch die niedersächsische Landesregierung überzeugen können. „Wir haben es erreicht, dass alle neuen Handwerksmeister mit Hauptwohnsitz oder Arbeitsplatz in Niedersachsen eine Meisteranerkennungsprämie in Höhe von 4000 Euro erhalten werden“, verkündete Voss und fügte nicht ohne Stolz hinzu, dass die Idee dazu aus Osnabrück stamme. Damit werde ein kleines Gegengewicht geschaffen zu den Kosten der Vorbereitungskurse, die anders als ein akademisches Studium eben nicht gratis zu haben seien. Den als Ehrengast anwesenden niedersächsischen Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) fragte Voss, ob er die Mittel für die Prämienzahlung denn auch schon zusammengekratzt habe, was dieser durch Nicken bestätigte.
Schauspielerin und Komikerin Lisa Feller geleitete humorvoll durch das Programm. 360 Meisterbriefe – Voss: „die sichersten Wertpapiere, die es derzeit gibt“ – waren zu überreichen. Feller bat die Absolventen in vier Gruppen nacheinander auf die Bühne. Jeder einzelne Name wurde verlesen, jeder Meister erhielt Gelegenheit, sich und seinen Meisterbrief mit dem plakativen Rückseiten-Aufdruck „Deutscher Meister“ vor der Kamera zu präsentieren und die Hände des Kammerpräsidenten Voss und des Hauptgeschäftsführers Sven Ruschhaupt zu schütteln. Besorgt erkundigte sich Feller nach jedem Durchgang, wie es der Hand des Präsidenten ergehe, ob sie schon geschwollen sei? Voss: „Eben bei den Betonbauern und Maurern, das hat man ganz anders gemerkt als bei den Uhrmachern.“

Vielfältiges Showprogramm

Die Choreografie bei den Auftritten und Abgängen der 360 Jungmeister klappte hervorragend, „und das, obwohl wir nur einmal kurz vorher geprobt haben“, wie Moderatorin Feller anerkennend feststellte. Zwischen den Durchgängen, bei denen die Zimmerleute in ihrer Zunftkleidung und die Friseurinnen mit kunstvollen Hochfrisuren und ausgefallenen Abendkleidern herausstachen, gehörte die Bühne dem Showprogramm. Das Osnabrücker A-capella-Gesangsquartett „Männersache“ glänzte durch witzige Arrangements von aktuellem Rap ebenso wie von 90er-Jahre-Hits, unterlegt mit druckvollem Sound und aufwendigem Lichtspektakel. Die Techno-Marching-Band „Meute“ aus Hamburg stürmte mit sieben Blechbläsern und vier Schlagwerkern auf die Bühne. Sie entlockten ihren Instrumenten keinesfalls Umpta-Umpta-Blasmusik, sondern überraschende Arrangements von Techno- und House-Musik.
HWK-Hauptgeschäftsführer Ruschhaupt war es ein Anliegen, für den frisch ins Leben gerufenen „Meister-Club“ zu werben. Er steht allen Meistern offen und soll bei kostenloser Mitgliedschaft sowohl gewerke-spezifischen als auch -übergreifenden Erfahrungsaustausch ermöglichen. „Bei aller Digitalisierung wollen wir auch dem analogen Treffen und Netzwerken Raum geben und Einblicke in andere Betriebe bieten“, sagte Ruschhaupt. Die Kreishandwerkerschaften und Innungen würden eingebunden. Eine besondere Ehrung wurde den 14 Prüfungsbesten in den jeweiligen Berufen zuteil: Sie erhielten den Meisterbrief als gerahmten Schmuckbrief.

Erfolgreiche Absolventen der Meisterschule der Kreishandwerkerschaft Aschendorf – Hümmling:  

Installateur- und Heizungsbauer: Chris Feldmann, Bockhorst; Heinz Brake, Esterwegen; Rainer de Freese, Ostrhauderfehn; Matthias Wilkens, Kluse und Wolfgang Hockmann, Papenburg der Prüfungsbeste seines Fachs.  
Feinwerkmechaniker: Jens Kremer, Börger; Bernhard Oldiges, Esterwegen; Ansgar Heuvels, Sögel; Waldemar Goas, Werlte; Oliver Marcour, Lastrup
Metallbauer: Dennis Többen, Börger; Andreas Koch, Esterwegen; Jan Broch, Esterwegen; Erwin Schuchart, Lorup; Colin Groothuijs, Papenburg; Alexander Reemtsma, Papenburg
Maurer- und Betonbauer: Pascal Güldenpfennig, Esterwegen; Daniel Funke, Papenburg; Jan Stevens, Vrees
Elektrotechniker: Thomas Perk, Lathen; Dennis Röttgers, Papenburg; Kolja Schweitzer, Westoverledingen
Kraftfahrzeugtechniker: Vladimir Urbach, Lorup; Marcel Maliske, Papenburg; Oliver Höhn, Sustrum; Alexander Horst, Vrees; Thomas Koop, Ostrhauderfehn; Marcel Matzellus, Rhauderfehn

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Meister-Fachlehrgang Teile I und II im Friseurhandwerk abgeschlossen

(Pressemitteilung an die Ems-Zeitung am 13. November 2017)
Meister Friseur 2017In der Meisterschule der Kreishandwerkerschaft Aschendorf-Hümmling wurden zwischen Dezember 2016 und September 2017 sechs zukünftige Friseurmeisterinnen in einem Lehrgang auf die Teile I und II der Meisterprüfung vorbereitet. In nur 9 Monaten durchliefen die Absolventinnen diesen Lehrgang in Teilzeit.
Alle Teilnehmerinnen müssen noch die Teile III und IV der Meisterprüfung ablegen, um endgültig ihren Meisterbrief der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim in Empfang nehmen zu dürfen.
Ihre Prüfung erfolgreich bestanden haben: Alanah Mühring (Rhauderfehn), Marina Hettinger (Meppen), Imke Elias (Weener), Daniela Landskrone (Renkenberge), Stefanie Göken (Stavern) und Karin Buchheit (Weener).
Bei der Übergabe der Prüfungszeugnisse der Teile I und II gratulierte auch das Dozententeam der Kreishandwerkerschaft Aschendorf-Hümmling, Petra Albers und Nicole Tönjes sowie Martina Lögering und Mehtap Sehtap von der Prüfungskommission.
Der nächste Vorbereitungslehrgang zum/zur Friseurmeister/-in Teile I und II beginnt im Dezember 2018. Hier können sich noch Interessenten/-innen einschreiben lassen. Weitere Informationen erhalten Sie durch die Kreishandwerkerschaft Aschendorf-Hümmling unter 04961-839325 (Kristine Schmitz).

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Handwerkskammer übergibt Meisterbriefe

(Ems-Zeitung vom 24. Oktober 2016)

Meister Metall 2016

Die Handwerkskammer hat den neuen Feinwerkmechanikermeistern sowie Metallbauermeistern in Papenburg den Meisterbrief übergeben. Seit Oktober 2015 wurden berufsbegleitend 15 Meisterschüler auf die Fachprüfung Teil I und II im Metallbauer- und Feinwerkmechaniker-Handwerk vorbereitet.
Bestanden haben nun Waldemar Beier (von links) aus Werlte, Maik Eilers aus Friesoythe, Jens Funke aus Rhauderfehn, Marco Klock aus Leer, Anton Helm aus Aschendorf, Dennis Westhus aus Walchum sowie Christian Sterrenberg aus Rhauderfehn. Bei der Übergabe der Briefe dabei war Wilfried Kruse, der Dozent bei der Kreishandwerkerschaft ist.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sieben neue Friseur-Meisterinnen
Teilnehmer beenden Lehrgang der Kreishandwerkerschaft erfolgreich

(Ems-Zeitung vom 20. Oktober 2016)
Meister Friseur 2016Papenburg. Den im Januar 2016 in der Kreishandwerkerschaft Aschendorf - Hümmling gestarteten Lehrgang (Teile I und II) zum Friseurmeister haben sieben Teilnehmerinnen erfolgreich abgeschlossen. Sie legten erfolgreich eine Prüfung vor dem Meisterprüfungsausschuss der Handwerkskammer Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim ab.
Friseurmeister nennen dürfen sich fortan Michaela Varnhorn (Meppen), Nicole Priet, Manuela Folkers, Ludmilla Schneider-Ebert (alle Ostrhauderfehn), Alla Leineker (Lorup), Oxana Becker (Haren) und Ann-Christin Dirkes (Papenburg). In nur sieben Monaten durchliefen die Absolventinnen diesen Lehrgang, der von der Kreishandwerkerschaft seit 2013 in das Ausbildungsprogramm aufgenommen wurde und in Teilzeit angeboten wird. Zwei der Absolventinnen erhielten vom Prüfungsausschuss den Meisterbrief direkt ausgehändigt. Fünf Frisurinnen werden den Vorbereitungslehrgang Teile III und IV ablegen. Diese erhalten den Meisterbrief nach erfolgreichem Abschluss dieses Lehrgangs. Zu den ersten Gratulanten gehörte auch das Dozententeam Dorothea Kuhnke, Nicole Tönjes und Petra Albers.
Der nächste Fachlehrgang Friseurmeister Teile I und II beginnt im Dezember 2016. Weitere Informationen unter 04961/839326.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Handwerkskammer übergibt elf Meisterbriefe in Papenburg

(Ems-Zeitung vom 20. November 2015)

Meister Metall 2015 neu

Papenburg. Elf Prüfungsabsolventen haben im angeschlossenen Bildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Aschendorf-Hümmling in Papenburg von der Handwerkskammer Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim ihren Meisterbrief erhalten.
Die Handwerkskammer übergab den Feinwerkmechanikern Sergej Nerenberg (Lathen), Jannes Pannenborg (Weener) und Oliver Robin (Herbrum) sowie den Metallbauern Quang-Duy Bui (Weener), Jan Eikhoff (Saterland), Matthias Frey (Ostrhauderfehn), Marc Hannebohn (Esterwegen), Hasan Ibisevic (Ostrhauderfehn), Andre Nee (Papenburg), Markus Wernken (Sögel) und Jürgen Winter (Lathen) den Brief. Seit Ende Februar wurden berufsbegleitend 15 Meisterschüler auf die Fachprüfung Teile I und II im Metallbauer und Feinwerkmechaniker-Handwerk vorbereitet.
Zudem wird Marcel Eiting im Anschluss die Teile III und IV absolvieren und wird dann seinen Meisterbrief erhalten. Andreas Lindemann aus Esterwegen wird nach Bestehen des Teils III seinen Meisterbrief erhalten. Somit haben fast 90 Prozent der Lehrgangsteilnehmer die Teile I und II bestanden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

12 neue Meister im Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk

Meister SHK
(17.07.2015)
Im angeschlossenen Bildungszentrum der Kreishandwerkerschaft Aschendorf – Hümmling wurden seit Ende 2013 berufsbegleitend 17 Meisterschüler auf die Fachprüfung Teile I und II im Installateur- und Heizungsbauer - Handwerk vorbereitet. Von den 17 Prüfungsabsolventen bestanden alle Prüfungsteilnehmer die Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer Osnabrück – Emsland Grafschaft Bentheim.
12 der 17 Prüfungsteilnehmer erhielten in einer kleinen Feierstunde Ihren Meisterbrief von der Handwerkskammer. 5 Prüfungsteilnehmer werden jetzt im Anschluss auf die Meisterprüfung Teile III und IV vorbereitet. Diesen wird, nach Bestehen der Prüfung in den Teilen III und IV, der Meisterbrief ausgehändigt.
Für Herrn Otte vom Bildungszentrum ist nicht nur, dass sämtliche Prüflinge bestanden haben ein herausragendes Ergebnis für die Meisterschule, sondern dass 2 Prüflinge ( D. Norder und G. Book ) ihre Abschlussprüfung mit der Note 1 bestanden haben.
Folgenden neuen Meistern wurde der Meisterbrief von der Handwerkskammer überreicht:
Von links: Daniel Norder, Zetel; Gerold Book, Gehlenberg; Jens Deymann, Hilkenbrook; Marco Berghaus, Neukamperfehn; Holger Börgmann, Leer;   Stefan Baumfalk, Ostrhauderfehn; Christian Bultjer, Weener;  Alexander Basgal, Westoverledingen; Daniel Poelmeyer, Westoverledingen; Thomas Smidt, Weener; Johann Nickel, Werlte und Erich Pitkowski aus Garrel.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Der Erfolg unserer Meisterschule geht weiter!
Erneut wurde aus unserem Schulungszentrum ein Prüfungsbester ausgezeichnet.

(03. März 2015)

Prüfungsbester Derk Schulte

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Betriebe suchen

Betrieb suchen
  • Bäcker
  • Fleischer
  • Elektro
  • Metall
  • Friseur
  • Bau
  • Maler / Lackierer
  • Uhrmacher
  • KFZ
  • Sanitär
  • Zweirad
  • Tischler
  • Direktmitglieder

Kontakt

Tel.:0 49 61 / 83 93 0
Fax:0 49 61 / 83 93 20